i-belli-di-waikiki

„Diese Burschen spielen mit einer solchen Hingabe, dass du glaubst, du wirst rückwärts in der Zeit transportiert“, schwärmt das Tiki Magazine von den I Belli di Waikiki. Mit diesem gekonnten Enthusiasmus spielen sie Bill Haleys „Me Rock'a'Hula“, aber auch klassische polynesische Melodien wie den „Haiwaiian War Chant“. Damit treten sie beim legendären Hukilau-Festival in Florida ebenso auf wie im italienischen TV. Bassist Paolo Bortolomiol hat übrigens eine ganz eigenen Erklärung für die neue Faszination der Tiki-Kultur: “Viele Menschen träumen von einem besseren Verhältnis zur Natur.“